Antikriegstag in Dannenberg - 1. September - 18 Uhr

1september20

In die Zukunft investieren statt aufrüsten!

Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB zum Antikriegstag 2020

Erklärung des DGB zum Runterladen. 

Absage der 1.-Mai-Kundgebungen 2020

1.Mai 2020

Mit Anstand Abstand halten: „Solidarisch ist man nicht alleine“

"Wir können es heute schon beobachten: Überall erblühen neue Formen der Solidarität", erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann angesichts der Corona-Krise. Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus zwinge die Gewerkschaften aber auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung: "Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten!"

Alle Stimmen für die GEW!

Personalratswahlen 2020

10./11. März 2020 - geht wählen - die GEW steht hinter euch! 

Personalratswahlen Gründe 2020

GEW - für Vielfalt und alle Beschäftigten in Bildungseinrichtungen! 

Personalratswahlen Päd Mitarbeiter Gründe 2020

Alle gemeinsam gegen den Faschismus – 24. Januar, 15:30 Uhr, Salzwedel

24.1.2020 salzwedel.flyer Kopie

Die AfD richtet am 24.01.2020 um 19:00 Uhr im Kulturhaus Salzwedel einen “Bürgerdialog” aus, mit dem Titel “Linksextreme Seilschaften aufdecken und bekämpfen“. Eingeladen sind die Björn Höcke (AfD-Fraktionsvorsitzender in Thüringen) und Andreas Kalbitz (AfD-Fraktionsvorsitzender in Brandenburg), beide Teil des rechtsextremen “Flügel” der AfD.

Unter dem Motto “Alle gemeinsam gegen den Faschismus” formiert sich breiter Protest in Salzwedel. Wir rufen mit auf zu einer Gegendemonstration ab 15:30 Uhr, Startpunkt Bahnhof Salzwedel, sowie zu den anschließenden Kundgebungen. 

Um 17:00 Uhr endet die Demonstration am Wasserturm mit einer Abschlusskundgebung, danach verteilt sich unser Widerstand gegen Faschismus, Rechtspopulismus, Hass und gesellschaftliche Spaltung auf vier angemeldete Aktionspunkte in der Nähe des Kulturhauses (siehe Lageplan unten):

Punkt 1: Neuperver Straße / Kreuzung Schillerstraße – Umwelt- und Klimaschutzgruppen mit Redebeiträgen, Foodsharing und mehr unter dem Motto “Für ein antifaschistisches Klima”
Hier ist auch der Startpunkt der Fahradddemo, mit Beginn um 17:00 Uhr! 

Punkt 2: Vor dem Neuperver Tor Höhe Wasserturm – Aktionsbündnis solidarisches Salzwedel, Abschlusskundgebung Bündnisdemo

Punkt 3: Vor dem Neuperver Tor / Ecke Zufahrt Pennyparkplatz – Die Linke mit Redebeiträgen und Reisigbesen binden unter dem Motto “Den braunen Dreck aus der Stadt kehren!”

Punkt 4: Altperver Straße / Ecke Chüdenstraße – Kirche und Diakonische Flüchtlingshilfe mit Andachten, Impro-Kabarett, Musik und mehr

Karte Salzwedel Aktionspunkte

Weitere Infos findet ihr auf der Seite des Bündnis gegen Rechts Wendland/Altmark

Kein Ort für Nazis 3x3

GEW und Teachers for Future

Teachers for Future. Germany

Unser Kreisverband unterstützt den Offenen Brief der Teachers for Future an die Bundesbildungsministerin Karliczek und die Bildungsminister*innen aller Bundesländer. 

GEW unterstützt den Klimastreik

image.png

"Für den 20.9.2019 ruft Fridays for Future (FfF) zum Klimastreik auf. Um den Druck auf die Politik weiter zu erhöhen folgt bis zum 27.9.2019 die „Week for Climate“.

Auch hier im Landkreis ist der Klimawandel immer wieder Thema, teils aus Solidarität mit den am schlimmsten betroffenen Menschen weltweit, teils aber auch aus eigener Betroffenheit hier vor Ort (Dürre, nicht endender Regen, niedrige Pegelstände an der Elbe, Waldsterben, Artensterben, etc.).

Nachdem die Regierungen der Welt sich seit mehr als 30 Jahren auf Klimakonferenzen auf keine verbindlichen Maßnahmen zur Beendigung der Klimakrise einigen konnten, müssen wir heute feststellen, dass der Klimawandel ungebremst voranschreitet. Es bleiben nur noch wenige Jahre für die überfälligen grundsätzlichen Veränderungen in unserer Lebens- und Produktionsweise z.B. in den Bereichen der Energiegewinnung, der Mobilität und der Lebensmittelindustrie.

Insbesondere im Bereich der Landwirtschaft sehen wir die Notwendigkeit tiefgreifender Veränderungen, wobei wir einerseits die Zwangslage vieler hochverschuldeter Landwirte und andererseits unser eigenen Konsumverhalten berücksichtigen wollen.

Wir müssen weg von der Vorstellung, dass auf einem begrenzten Planeten ein unbegrenztes Wachstum möglich ist.

Das Aufbegehren der Schüler*innen mit der Bewegung „FfF“ zur Sicherung ihrer (und unser aller) Lebensgrundlage hat vielen Menschen wieder Hoffnung auf notwendige Veränderungen gemacht. Darum lasst uns den Aufruf zum Klimastreik an unsere Arbeitsplätze tragen." 

https://klimastreik-wendland.de

2019 09 02 GV Beschluss FFF

DGB-Aufruf zur Europawahl 2019

DGB Aufruf zur Europawahl 2019

 

Liebe Kolleg*innen,

hier veröffentlichen wir den DGB-Aufruf zur Europawahl 2019, der auch von der Vorsitzenden des Landesverbands der GEW, Laura Pooth, unterschrieben wurde. 

Der Download steht hier im pdf-Format zur Verfügung (in A4 und A3 ausdruckbar).

Dem Appell des DGB schließen wir uns an!

 

Übernahme des Tarifvertrags für Beamte gefordert (Petition)

Im Namen aller Landesbeamtinnen und Landesbeamten wird die zeit- und inhaltsgleiche Übernahme des neu verhandelten Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) gefordert. Mitzeichnungsfrist endet am: 27.05.2019

https://www.navo.niedersachsen.de/navo2/portal/nipetition/0/publicviewpetition?id=25

Klassenkampf für bessere Erzieherausbildung

So lautet der Titel eines Artikels in der Elbe-Jeetzel-Zeitung über den Kampf von Schüler*innen der BBS in Lüchow. Sie fordern eine Vergütung der Erzieherausbildung. Wir von der GEW stehen hinter den Schülerinnen und Schülern und unterstützen ihr Anliegen. Frühkindliche Bildung braucht professionelle Fachkräfte. Die Ausbildung ist wichtig und gehört entlohnt.

www.openpetition.de/petition/online/soziales-wir-ausbildungsverguetung-fuer-erzieher